Norbert Glaabs Unternehmer-Blog

Norbert Glaab, Unternehmens-Entwickler für Kleinbetriebe in Schlaitdorf/Stuttgart, verrät hier nützliche Tipps und Anleitungen zu mehr Lebensqualität im Berufs- und Privatleben. Ausserdem erfahren Ärzte wertvolle Tricks für zeitgemässes Praxis-Management.

Montag, Mai 22, 2006

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte!

Im nächsten Leben würde ich versuchen,
mehr Fehler zu machen.
Ich würde nicht so perfekt sein wollen,
ich würde mich mehr entspannen.
Ich wäre ein bisschen verrückter,
als ich es gewesen bin,
ich würde viele Dinge weniger ernst nehmen.
Ich würde nicht so gesund leben.
Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen,
Sonnenuntergänge betrachten, mehr bergsteigen,
mehr in Flüssen schwimmen.
Ich war einer dieser klugen Menschen,
die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten;
freilich hatte ich auch Momente, der Freude,
aber wenn ich noch einmal anfangen könnte,
würde ich versuchen,
nur mehr Augenblicke zu haben.
Falls du es noch nicht weißt,
aus diesem besteht nämlich das Leben;
nur aus Augenblicken;
vergiss nicht den jetzigen.

Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich von
Frühlingsbeginn an bis hin in den Spätherbst hinein barfuss gehen.
Und ich würde mehr mit Kindern spielen, so sein wie ein Kind,
wenn ich das Leben noch einmal vor mir hätte.

Jorge Luis Borges 85 Jahre, argentinischer Schriftsteller

1 Comments:

At 8:26 vorm., Blogger 4dem.de/biss-der-woche/ said...

Solche Überlegungen kamen mir, als 1991 mein Vater starb und ich 38 Jahre alt war. Schrittweise habe ich im Laufe von vier Jahren mein Leben auf den Kopf gestellt.

Manchmal frage ich mich, was bequemer UND reizvoller für mich ist: Ein geregeltes und fremdbestimmtes Bürokraten-Dasein in einem Konzern mit festem Einkommen oder eine selbst geregelte und selbstbestimmte freiberufliche und selbständige Beschäftigung bei unregelmäßigem Einkommen.

Ohne Zweifel bin ich jetzt stärker gefordert und spüre Zwänge unmittelbarer bei gleichzeitig höherer Verantwortung für mich, die Gesellschaft und die Umwelt. Statt mit 65 zum Ruhestand gezwungen zu sein, bin ich frei, bis an mein Lebensende kreativ zu denken und zu handeln, um "an der Bewältigung der Probleme zu arbeiten, die uns und damit unsere natürliche Umwelt bedrohen".

Das ist nämlich Ziel der Initiative "Global Challenges Network", einer Organisation, die ein Netz aus Projekten und Gruppen knüpft, die konstruktiv und gemeinsam zum Nutzen der Menschheit wirken. Hans-Peter Dürr gründete sie am 27. Januar 1987 in Starnberg.

Ich bin mir bewußt, daß mein bewegtes und unruhiges Leben für meine Geschiedene die Hölle war. Deswegen passen meine jetzige Frau und ich auch so gut zusammen, weil uns diese Eigenart verbindet.

Hans Kolpak
Biß der Woche

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home